Die Frage nach dem “Warum?”

0
154

Hört mal her, ich muss es heute fragen.
Nicht länger möcht‘ ich mich mit dieser einen Frage plagen:
„Warum?“… ach nee das lass ich lieber. Schaue drüber weg,
uns sehe lieber weiterhin den selben Dreck.

Machen es nicht viele so?
Sie machen einen Schritt nach der Frage: „Warum?“
Aber wieso? Die Frage ist doch gut.
Nur die Antwort ist oft hart unde s braucht Mut.

Oft haben wir Angst vor der Frage,
weil wir die Antwort schon kennen
und ich möcht‘ es mal beim Namen nennen:
Wir die sind, die den Anfang machen müssen, wir erkennen.

Angst vor der Veränderung, wohl kaum.
Wir sehen doch, dass es so nicht weitergehen kann.
Angst sich zu investieren, wohl eher,
wir fürchten uns bereits am Anfang,
am Ende zu verlieren.

Viele haben diese Angst. Zu viele.
Darum gib dir einen Ruck und lass uns beginnen.
Niemand erreicht das Ziel, vor dem Beginn
und niemand kommt dort hin, der es nicht will.

Deshalb: Mach nicht halt vor dem „Warum?“
Stell die Frage. Bleib nicht stumm.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here